10.) Großer Preis von Großbritannien / Silverstone 06.07. - 08.07.2018

Hier sind nur Nachträge von 2018 drin ...
Gesperrt
Benutzeravatar
Tina
Administratorin
Offline
Beiträge: 1192
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 12:26
Jan 2019 06 15:22

10.) Großer Preis von Großbritannien / Silverstone 06.07. - 08.07.2018

Beitrag von Tina


Bild

Bild

Streckenname: Silverstone-Circuit
Länge: 5.891 Meter
Runden: 52
Distanz: 306,198 km
Reifenverschleiß: mittel
Bremsenverschleiß: hoch
Fahrtrichtung: im Uhrzeigersinn
Distanz bis zur ersten Kurve: 420 Meter
Anzahl Linkskurven: 8
Anzahl Rechtskurven: 10
Kurven über 250 km/h: 7 (T1, T2, T8, T9, T10, T11, T14)
Kurven unter 100 km/h: 1 (T4)
Reifentypen: Supersoft/Soft/Medium
Bremszonen: 6 (2 davon hart)
Höchstgeschwindigkeit (ohne DRS): 310 km/h
Mindestgeschwindigkeit: 85 km/h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 231 km/h
Volllastanteil: 67 Prozent
Längster Volllastanteil: 13,7 Sekunden
Gangwechsel pro Runde: 48
Länge des Boxengassen-Speedlimits: 460 Meter
Boxengassen-Fahrzeit bei 60 km/h: 27,6 Sekunden
Boxengassen-Fahrzeit bei 100 km/h: 16,6 Sekunden
Siegerstrategie letztes Rennen: 1 Stopp
Meistgewählte Strategie letztes Rennen: 2 Stopps
Boxenstopps letztes Rennen: 26
Historische Safety-Car-Wahrscheinlichkeit: 54 Prozent
Rennen mit Safety-Car (seit 2003): 6 (insgesamt 8 Mal im Einsatz)
Streckendebüt: 1950
Anzahl Grands Prix: 51
Erster Sieger 1950: Nino Farina, Alfa Romeo
Erste Pole 1950: Nino Farina, Alfa Romeo
Anzahl der Siege von Pole-Position: 19 Mal
Sieg von der höchsten Startposition: 1975 Startplatz 7, Emerson Fittipaldi, McLaren

Rennergebnisse Vorjahr
Sieger: Lewis Hamilton (1:21:27,430)
Pole-Position: Lewis Hamilton (1:26,600)
Schnellste Runde: Lewis Hamilton (1:30,621)

Strecken-Portrait
Silverstone ist für viele Beteiligte der Formel 1 die Heimat des britischen Motorsports. Nicht nur, weil auf dem ehemaligen Militärflugplatz das Heimrennen der in direkter Nachbarschaft angesiedelten britischen F1-Teams stattfindet, sondern auch weil in dem kleinen 20 Kilometer vor Northampton gelegenen Örtchen Silverstone im Jahre 1950 der erste moderne Formel 1 Grand Prix ausgetragen wurde.

Wie viele britische Rennkurse entstand auch der heutige "Silverstone Grand Prix Circuit" aus einem ehemaligen Flugfeld. Transportwege und Verbindungs-Landebahnen wurden zu einer ultraschnellen Rennstrecke zusammengefasst. Im Laufe der Jahre senkten verschiedene Umbauten die Rundenschnitte im "Home of British Motorsport", noch immer gilt die Strecke als eine der schnellsten des Jahres.

Der gescheiterte Umbau und Umzug der Formel 1 auf die Traditionsstrecke in Donington, ließ die Königsklasse postwendend nach Silverstone zurückkehren. Im Zuge eines längerfristigen Vertrages wurden dann auch weitere Umbaumaßnahmen genehmigt, die 2011 abgeschlossen wurden. Das Feld geht dann erstmals von der neuen Start-Ziellinie vor Abbey ins Rennen und nicht mehr vor Woodcote. Ebenso wurde ein neuer, moderner Boxenkomplex errichtet, der den Teams mehr Raum bieten soll.

Der Grand Prix Circuit weist aber immer noch mehrere lang gezogene Highspeed-Kurven auf, die den Reifen hohe Querkräfte abverlangen. Charakteristisch sind die mehrfach pro Runde auftretenden schnellen Richtungswechsel. Die Oberfläche ist relativ grobporig, was den Verschleiß der Reifen fördert.

Eine Unbekannte auf der Insel ist stets das Wetter - es könnte durchaus sein, dass es zumindest in einer Session nass ist und die Regenreifen zum Einsatz kommen. Die Erfahrung spricht außerdem dafür, dass die Temperaturen selbst bei trockener Witterung eher niedrig sind.

Bild


Q: speed/ total u. motorsport

alle angaben ohne gewähr !
Huhu,
habt Ihr auch noch Beiträge die hier im Forum rein können,
dann seid doch so lieb und schreibt diese mit hier rein...


lieben gruß tina

Bild

Gesperrt