9.) Großer Preis von Österreich / Spielberg 29.06. - 01.07.2018

Hier sind nur Nachträge von 2018 drin ...
Gesperrt
Benutzeravatar
Tina
Administrator
Offline
Beiträge: 935
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 12:26

9.) Großer Preis von Österreich / Spielberg 29.06. - 01.07.2018

Beitrag von Tina » So 6. Jan 2019, 15:19


Bild

Bild

Streckenname: Red-Bull-Ring
Länge: 4.326 Meter
Runden: 71
Distanz: 307,020 km
Reifenverschleiß: gering
Bremsenverschleiß: hoch
Fahrtrichtung: Im Uhrzeigersinn
Distanz bis zur ersten Kurve: 323 Meter
Anzahl Linkskurven: 2
Anzahl Rechtskurven: 7
Kurven über 250 km/h: 2 (T4, T7)
Kurven unter 100 km/h: 2 (T2, T3)
Reifentype: Ultrasoft/Supersoft/Soft
Bremszonen: 6 (3 davon hart)
Höchstgeschwindigkeit (ohne DRS): 310 km/h
Mindestgeschwindigkeit: 67 km/h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 204 km/h
Volllastanteil: 56 Prozent
Gangwechsel pro Runde: 32
Länge des Boxengassen-Speedlimits: 290 Meter
Boxengassen-Fahrzeit bei 60 km/h: 13,1 Sekunden
Siegerstrategie letztes Rennen: 1 Stopp
Meistgewählte Strategie letztes Rennen: 1 Stopp
Boxenstopps letztes Rennen: 18
Historische Safety-Car-Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent
Rennen mit Safety-Car (seit 2003): 2 (insgesamt 2 Mal auf der Strecke)
Streckendebüt: 2014
Anzahl Grands Prix: 4
Erster Sieger 2014: Nico Rosberg, Mercedes
Erste Pole 2014: Felipe Massa, Williams
Anzahl der Siege von Pole-Position: 2 Mal
Sieg von der höchsten Startposition: Startplatz 3, Nico Rosberg, Mercedes

Rennergebnisse Vorjahr
Sieger: Valtteri Bottas (1:21:48,523)
Pole-Position: Valtteri Bottas (1:04,251)
Schnellste Runde: Lewis Hamilton (1:07,411)

Strecken-Portrait
Der 4,326 km lange Red Bull Ring befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Österreich- und A1-Rings in der Obersteiermark und ging im Frühjahr 2011 in Betrieb. Die Rennstrecke wurde nach dem Abriss 2005 wieder hergestellt und die Boxengebäude, samt Medical Center und VIP-Lounge neu aufgebaut.

Die Arbeiten für das Projekt Spielberg hatten im Oktober 2008 begonnen. Dem voraus gegangen waren jedoch jede Menge Querelen: Nachdem sich die Formel 1 im Jahr 2003 vom A1-Ring verabschiedet hatte, folgten jahrelanger Widerstand von Anwohnern und Umweltschützern gegen den Um- und Ausbau der Rennstrecke zu einem Motorsportzentrum unter der Federführung von Red Bull.

Im Sommer 2013 gab Red Bull bekannt, dass die Formel 1 nach Österreich zurückkehrt. Aufgrund dessen wurden mehrere Tribünen neu errichtet, insgesamt finden an den drei Tagen eines Rennwochenendes nun 225.000 Fans Platz.

Der Red-Bull-Ring verfügt über sieben Rechts- und zwei Linkskurven. Nach dem Start wartet die Castrol-Edge-Kurve, von der es den Berg hinauf Richtung der Remus-Spitzkehre geht, die die beste Stelle für Überholmanöver darstellt. Es folgen die Rauch-Kurve und die beiden schnellen Linkskurven im Infield (Pirelli und Würth), ehe es durch die Rindt- und die Red-Bull-Mobile-Kurve zurück auf die Zielgerade geht.

Aufgrund mehrerer langer Zwischengeraden und vorwiegend schneller Kurven ist die Motorleistung von entscheidender Bedeutung auf dem Red-Bull-Ring. Fahrfehler werden in den meisten Kurven zudem durch die altmodischen Gras- und Kies-Auslaufzonen härter bestraft als auf modernen Kursen.

Bild


Q: speed/ total u. motorsport

alle angaben ohne gewähr !
Huhu,
habt Ihr auch noch Beiträge die hier im Forum rein können,
dann seid doch so lieb und schreibt diese mit hier rein...


lieben gruß tina

Bild

Gesperrt