6.) Großer Preis von Monaco / Monte Carlo 24.05. - 27.05.2018

Hier sind nur Nachträge von 2018 drin ...
Gesperrt
Benutzeravatar
Tina
Administrator
Beiträge: 600
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 12:26

6.) Großer Preis von Monaco / Monte Carlo 24.05. - 27.05.2018

Beitrag von Tina » So 6. Jan 2019, 15:09

Bild

Bild

Streckenname: Circuit de Monaco
Länge: 3.340 Meter
Runden: 78
Distanz: 260,520 km
Reifenverschleiß: hoch
Bremsenverschleiß: hoch
Fahrtrichtung: Im Uhrzeigersinn
Distanz bis zur ersten Kurve: 210 Meter
Anzahl Linkskurven: 8
Anzahl Rechtskurven: 11
Kurven über 250 km/h: 2 (T2, T9)
Kurven unter 100 km/h: 9 (T5, T6, T7, T8, T10, T15, T16, T18, T19)
Reifentypen: Ultrasoft/Supersoft/Soft
Bremszonen: 12 (6 davon hart)
Höchstgeschwindigkeit (ohne DRS): 285 km/h
Mindestgeschwindigkeit: 50 km/h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 160 km/h
Volllastanteil: 53 Prozent
Längster Volllastanteil: 7,5 Sekunden
Gangwechsel pro Runde: 50
Länge des Boxengassen-Speedlimits: 301 Meter
Boxengassen-Fahrzeit bei 60 km/h: 19,9 Sekunden
Boxengassen-Fahrzeit bei 100 km/h: 11,9 Sekunden
Siegerstrategie letztes Rennen: 1 Stopp
Meistgewählte Strategie letztes Rennen: 1 Stopp
Boxenstopps letztes Rennen: 28
Historische Safety-Car-Wahrscheinlichkeit: 82 Prozent
Rennen mit Safety-Car (seit 2003): 9 (insgesamt 17 Mal auf der Strecke)
Streckendebüt: 1950
Anzahl Grands Prix: 64
Erster Sieger 1950: Juan Manuel Fangio, Alfa Romeo
Erste Pole 1950: Juan Manuel Fangio, Alfa Romeo
Anzahl der Siege von Pole-Position: 28 Mal
Sieg von der höchsten Startposition: 1996 Startplatz 14, Olivier Panis, Ligier

Rennergebnisse Vorjahr
Sieger: Sebastian Vettel (1:44:44,340)
Pole-Position: Kimi Räikkönen (1:12,178)
Schnellste Runde: Sergio Perez (1:14,820)

Strecken-Portrait
Der kurze Straßenkurs in Monte Carlo fordert von den Fahrern über 78 Runden höchste Konzentration: Auf dieser Strecke darf man sich nicht den kleinsten Fehler erlauben.

Den Piloten steht die schwierige Aufgabe bevor, ihre rund 750 PS starken Monoposti zielgenau durch den engen Leitplankenkanal zu manövrieren. Dabei nähern sich die Boliden der Absperrung oft bis auf wenige Millimeter - zwischen Ideallinie und Ausfall liegt ein denkbar schmaler Grat. Manche Fahrer betonen sogar, dass man die Hinterreifen in einigen Kurven an der Leitplanke \'anlehnen\' müsse.

Auf der technischen Seite sind die Boliden im Fürstentum mit relativ hoher Bodenfreiheit unterwegs, um auf der unebenen Fahrbahn nicht ununterbrochen aufzusetzen. Zudem werden die Federung extrem weich und die Flügel extrem steil eingestellt, um einerseits die Traktion aus den vielen Kurven zu erhöhen und andererseits genügend Anpressdruck zu produzieren.

Für die Piloten ist der Kurs eine große Herausforderung. Sehr wichtig ist die erste Kurve nach Start-/Ziel - Sainte Devote. Zudem ist der Circuit de Monaco natürlich auch durch seine berühmt-berüchtigte Tunnel-Passage, welche mit rund 250 bis 270 km/h durchquert wird, sowie die Loews-Kehre, die langsamste Kurve des gesamten Jahres, bekannt.

Bild


Q: speed/ total u. motorsport

alle angaben ohne gewähr !
Huhu,
habt Ihr auch noch Beiträge die hier im Forum rein können,
dann seid doch so lieb und schreibt diese mit hier rein...


lieben gruß tina

Bild

Gesperrt